Mittwoch, 22. 11. 2017, Anton von Webernplatz, Wien

»NUR EIN VORZEICHENWECHSEL?«

SYMPOSION ZUR 200-JAHRFEIER DER UNIVERSITÄT FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST WIEN

Stacks Image 16
Die Wiener Musikuni wird 200 und feiert das schon das ganze Jahr hindurch. Am 22. und 23. November veranstaltet das IGP-Institut – also jene Abteilung, welche zukünftige LehrerInnen ausbildet – ein großartiges Symposion, bei dem nichts weiter als die Zukunft der Musikpädagogik in all seinen Facetten beleuchtet wird.

Und das wirklich Erstaunliche ist, dass wir, das JSO Tulln, als einziges Jugendsymphonieorchester eingeladen wurde, um dort vor dem wahrscheinlich besten und musikalisch gebildetsten Publikum, das man sich vorstellen kann, aufzuspielen.

Eine unermessliche Ehre!
Und eingeladen wurden wir nicht, weil wir gerade in der Nähe sind und frei haben. Nein, eingeladen wurden wir, weil wir sind wie wir sind und tun was wir tun und zu Werten und Ansichten stehen, die hoffentlich Zukunft haben.

Drücken Sie uns also die Daumen zu diesem denkwürdigen Auftritt! Oder besser: kommen Sie und hören Sie uns zu!

Zählkarten gibt’s hier.

Spielen werden wir Werke von Berhard Lang, W. A. Mozart, Aram Khatchaturian, Claude Debussy und Gerhard E. Winkler!