KERSTIN STEINBAUER

Stacks Image 5673
Hallo mein Name ist Kerstin Steinbauer, bin 2001 in Tulln geboren und spiele seit September 2010 Wiener Oboe. Beim Besuch des Kindermusicals "Das Traumfresserchen" in der Wiener Staatsoper ist mir im Orchester eine Oboe aufgefallen. Nach einer Schnupperstunde in der Musikschule war ich mir sicher, dass ich dieses Instrument unbedingt spielen und lernen möchte. Seither lerne ich mit Begeisterung bei Mag. Eva Griebl-Stich dieses außergewöhnliche Doppelrohrblattinstrument. Mir persönlich gefällt an diesem Holzblasinstrument, der einzigartige Klang und dass die Wiener Oboe ein seltenes Instrument ist. Meine Lehrerin hat mich bereits im 2. Lernjahr ermutigt, beim Jugendsinfonieorchester Tulln mitzuspielen. Das gemeinsame Musizieren mit anderen Musikern hat mir schon immer sehr viel Freude bereitet, besonders in einem Orchester. Einfach ist das Zusammenspiel im Orchester nicht. So war es für mich am Anfang wichtig, dass ich mit einer guten Oboistin spielen konnte, die mich anfangs bei den Einsätzen und beim Zählen der Takte unterstützte. Viele gemeinsame Konzerte ließen uns immer mehr zusammen schweißen, sodass sich alle untereinander super verstehen. Bei Probencamps werden unsere gespielten Werke genauer zusammen ausgearbeitet. Neben zahreichen Auftritten in Niederösterreich, fuhren wir im Juli 2015 gemeinsam nach Italien auf Tournee. Das schönste Konzert für mich war am Abend in Florenz am Marktplatz mit unzähligen begeisterten Zuschauern. Die Stimmung und die Atmosphäre waren einfach atemberaubend. So schnell werde ich diese schöne Konzertreise nicht vergessen. Auch zukünftig haben wir sehr viel vor. Mein Wunsch an das JSO ist, dass wir noch viele gemeinsame tolle Konzerte spielen.